Advertisement

Einführung

Conference paper
Part of the Pädiatrie und Pädologie book series (PÄD SUPPL, volume 1)

Zusammenfassung

Am 29. und 30. Mai 1970 fand in den Räumen des Schlosses Laudon bei Wien das 8. Internationale Symposion über das hirngeschädigte Kind statt. Veranstaltet vom Institut zur Erforschung kindlicher Hirnschäden der Ludwig Boltzmann-Gesellschaft und der Österr. Gesellschaft für Kinderheilkunde, stand das Thema „Organisches Psychosyndrom im Kindesalter“ im Mittelpunkt der Veranstaltung. Der breite Bogen der behandelten Störungen, die Vielzahl der Blickpunkte, aus denen das Problem betrachtet wurde, und die Erkenntnis, daß es sich hierbei um ein eminent wichtiges Kapitel der Human-Medizin handelt, waren für den Ablauf dieser Tagung bestimmend. Immer wieder wurde klar, daß die moderne Medizin das akute Geschehen im Zentralnervensystem des Kindes immer besser in den „Griff“ bekommt. Die Nachuntersuchungen solcherart geretteter Kinder hingegen weisen aber darauf hin, daß die Folgen, vor allem im Bereich des Verhaltens, doch meist größer sind, als man dies anfänglich erhoffte. Nur Langzeit-Kontrollen lassen exakte und verwertbare Schlüsse zu. Und diese Kontrollmöglichkeiten wird die moderne Neuropädiatrie fordern müssen, wenn sie dem Kind und seinen vielfältigen Schwierigkeiten gerecht werden will.

Copyright information

© Springer-Verlag/Wien 1972

Authors and Affiliations

  • A. Rett

There are no affiliations available

Personalised recommendations