Advertisement

Vom Heilmittel

  • Alois Windischbauer
Chapter
  • 7 Downloads

Zusammenfassung

Für die Gasteiner Kur wird ein natürliches Heilmittel benützt, die Gasteiner Therme. In zahlreichen Quellaustritten sprudeln aus den Felshängen neben dem Wasserfall täglich über 4500000 Liter vollkommen klares, geruch- und geschmackloses, jedoch naturheißes Wasser. Über 48° Celsius beträgt die Temperatur am heißesten Quellursprung. Diese aus dem Erdinneren stammende Wärme ist mit Radioaktivität gepaart; denn die Therme enthält festes und gasförmiges Radium und Thorium, überdies Spuren Uran.

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1957

Authors and Affiliations

  • Alois Windischbauer
    • 1
  1. 1.Bad GasteinÖsterreich

Personalised recommendations