Advertisement

Hydraulische Modellversuche als Hilfsmittel zur Generellen Planung von Staustufen an der Österreichischen Donau

  • R. Fenz
  • F. Neiger
Conference paper
  • 20 Downloads
Part of the Die Talsperren Österreichs book series (TALSPERREN, volume 22)

Zusammenfassung

Der österreichische Bereich der Donau beginnt unterhalb der Stadt Passau und reicht bis zur Marchmündung nahe bei Bratislava — Preßburg; er ist ca.350 km lang und weist einen Höhenunterschied der natürlichen Wasserspiegellagen von ca.145 m auf. Dies ergibt das starke, mittlere Gefälle von 0,44%o oder 44 cm je 1 km Flußlänge, was für einen schiffbaren Fluß außerordentlich viel ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. FENZ, R.: Heutige und geplante Wasserkraftnutzung an der Donau, Wasser-und Energiewirtschaft/ Cours d’eau et energie, WEW Nr. 3 /4 1973.Google Scholar
  2. NEIGER, F.: Hochwassermodellversuche für das Donaukraftwerk WallseeMitterkirchen, Die Wasserwirtschaft, 56.Jahrgang, 1966, Heft 12.Google Scholar

Copyright information

© Österr. Wasserwirtschaftsverband, Wien 1975

Authors and Affiliations

  • R. Fenz
  • F. Neiger

There are no affiliations available

Personalised recommendations