Advertisement

Zur Geschichte der Erfindungen Christian Reithmanns

  • Josef Nagler
Chapter
  • 46 Downloads
Part of the Technisches Museum für Industrie und Gewerbe in Wien Forschungsinstitut für Technikgeschichte book series (TECHNIKER, volume 22)

Zusammenfassung

In der Abhandlung „Christian Reithmann und sein Viertaktmotor“ (Heft 21, Blätter für Technikgeschichte, 1959) erinnert Dr. H. Seper anläßlich des 50. Todestages des nach München ausgewanderten Österreichers Christian Reithmann an dessen Motoren-Konstruktionen. In diesem Zusammenhang erhielten wir eine von Dr. Gustav Goldbeck, Oberingenieur der Klöckner — Humboldt Deutz AG, Köln — Deutz, verfaßte Zuschrift folgenden Inhalts:

„Nachdem das Landgericht München am 13. Dezember 1884 die Priorität Reithmanns gegenüber Otto anerkannt hatte, legte Deutz Berufung ein, die vom Oberlandesgericht München am 21. November 1885 zugunsten von Deutz entschieden wurde. Die Ursache zu dieser Wendung wird oft darin gesehen, daß Reithmann durch eine namhafte Geldzahlung von Deutz veranlaßt worden sei, seine früheren Angaben zu widerrufen. Diese Auffassung muß als unbegründet abgetan werden.

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1960

Authors and Affiliations

  • Josef Nagler

There are no affiliations available

Personalised recommendations