Advertisement

Zeitschriften in ihrer Eigenschaft als Reklamemittel

  • Harry Tipper
  • Harry L. Hollingworth
  • G. B. Hotchkiss
  • F. A. Parsons
Part of the Bücher der industriellen Psychotechnik book series (BIP, volume 1)

Zusammenfassung

Die ersten Zeitschriften entstanden mit der Entdeckung der Buchdruckerkunst und wurden nach der Entdeckung der Herstellung von billigem Papier Allgemeingut. Als früheste Form einer Zeitschrift können wir den sogenannten „ Neuigkeitsbrief“ansehen, der nur gelegentlich in politischen und Handelszentren herausgegeben wurde und unter einem sehr beschränkten Leserkreis zirkulierte. Schon in diesen frühesten Zeitschriften finden wir in gewisser Weise Reklameanzeigen. Die Idee, das Publikum, das eine Zeitschrift gewissermaßen liefert, mit Reklamemitteilungen zu bearbeiten, ist daher ebensowenig neu, wie ihre praktische Anwendung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1928

Authors and Affiliations

  • Harry Tipper
  • Harry L. Hollingworth
  • G. B. Hotchkiss
  • F. A. Parsons

There are no affiliations available

Personalised recommendations