Advertisement

Die kleineren Einheiten des Reklametextes

  • Harry Tipper
  • Harry L. Hollingworth
  • G. B. Hotchkiss
  • F. A. Parsons
Part of the Bücher der industriellen Psychotechnik book series (BIP, volume 1)

Zusammenfassung

Am wesentlichsten für die Abfassung eines Reklametextes ist die Fähigkeit, richtig logisch zu denken. Die Wahl der zweckmäßigen Methode, die Organisation und Konstruktion sind zwar viel wichtiger für den schließlichen Erfolg einer Reklame als die technischen Einzelheiten. Trotzdem können zahllose Beispiele dafür aufgeführt werden, daß zwei Reklametexte, die im Entwurf und in der allgemeinen Konstruktion vollständig gleich waren und unter gleichen Bedingungen veröffentlicht wurden, ein Unterschiedsresultat von 50–100% ergaben. Und zwar unterschieden sie sich hauptsächlich in der Ausdrucksweise und Struktur. Es ist klar, daß die Technik von großer Bedeutung ist. In der kleinsten Einheit, im Wort, liegt oft der Grund für den Unterschied zwischen einer nüchternen, langweilig wirkenden Mitteilung und einer lebhaften, ans Interesse appellierenden Darstellung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1928

Authors and Affiliations

  • Harry Tipper
  • Harry L. Hollingworth
  • G. B. Hotchkiss
  • F. A. Parsons

There are no affiliations available

Personalised recommendations