Advertisement

Wahrheit und Wahrscheinlichkeit

  • Victor Kraft
Chapter
  • 21 Downloads

Zusammenfassung

Die Wirklichkeit, mit der eine Wirklichkeitsaussage allein auf Übereinstimmung verglichen werden kann, ist keine andere als Wahrnehmungserlebnisse. Die außerbewußten Gegenstände und Vorgänge, die ex def. nicht in Erlebnissen gegenwärtig sein können, werden nur durch konstruierte Begriffe vertreten. Sie werden nur in Aussagen über sie bedeutet, intentional gedacht. Die außerbewußten Gegenstände sind mit Wahrnehmungserlebnissen dadurch verknüpft, daß sie zur Erklärung von gesetzmäßigen Beziehungen von Wahrnehmungen aufgestellt sind. Die Aussage, daß die Erde eine nahezu ellipsoide Gestalt hat, wird zwar anscheinend dadurch auf ihre Wahrheit hin geprüft, daß man untersucht, ob sie mit der Gestalt der Erde übereinstimmt. Aber die Erde als selbständiger Körper ist ein konstruierter Gegenstand, oder richtiger: was als die Erde gedacht wird, ist ein konstruierter Gegenstand, von dem man annimmt, daß er selbständig existiert. Was tatsächlich vorliegt, sind subjektive Wahrnehmungen wechselnder Umgebungen. Auf Grund deren wird ein einziges Ganzes, ein objektives Individuum „die Erde“ konstruiert. Die Wirklichkeit, die zur Vergleichung dient, besteht aber nicht einfach in subjektiven Wahrnehmungserlebnissen, sondern es müssen gesetzmäßige Beziehungen von solchen sein, weil nur diese den konstruierten Gegenständen zugeordnet sind. Bestimmte Wahrnehmungsbeziehungen bilden infolgedessen Kriterien (Anzeichen) für die Existenz außerbewußter Gegenstände. Infolgedessen können Aussagen über solche Gegenstände dadurch auf ihre Wahrheit geprüft werden, daß sie mit Wahrnehmungen daraufhin verglichen werden, ob diese in den gesetzmäßigen Beziehungen stehen, die von den konstruierten außerbewußten Gegenständen impliziert werden. Es ist keine direkte Vergleichung von Aussagen über außerbewußte Gegenstände mit der ihnen entsprechenden Wirklichkeit möglich; aber durch ihre Vergleichung mit Wahrnehmung können sie doch mit einer vorgegebenen Wirklichkeit verglichen werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag in Vienna 1960

Authors and Affiliations

  • Victor Kraft
    • 1
  1. 1.Österreichischen Akademie der WissenschaftenUniversität WienDeutschland

Personalised recommendations