Advertisement

Der Wandel der Tierwelt in der Zeit

  • Kurt Ehrenberg
Chapter
  • 18 Downloads

Zusammenfassung

Die ersten Deutungen des Wandels der Tier- und Pflanzenwelt in der Zeit bzw. ihres früheren Anders-Seins sind schon eingangs berührt worden (s. S. 5 u. 6). Um sie zu begreifen, muß man nicht nur die damaligen Bindungen an eine wörtliche Auslegung des Bibeltextes, sondern vor allem auch den Umstand berücksichtigen, daß zu jener Zeit Linnes Dogma von der Konstanz der Arten noch voll in Geltung stand, welcheser 1751 in folgenden Säßen formuliert hatte: „Species tot numeramus, quot diversae formae in principio sunt creatae“ und „Species tot sunt, quot diversas forma sab initio produxit Infinitum Ens7“.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1952

Authors and Affiliations

  • Kurt Ehrenberg
    • 1
  1. 1.Universität Wien i. R.Austria

Personalised recommendations