Advertisement

Schmerzbekämpfung vor schmerzhafter Pflege

  • Mag. Monique Weissenberger-Leduc
Chapter

Zusammenfassung

Vor jeder schmerzhaften Prozedur sollte der Patient schmerzstillende Mittel bekommen. Die Schmerztherapie ist abhängig:
  • Von der Dauer. Soweit es möglich ist und soweit der Zustand des Patienten es zuläßt, sollte man alle schmerzhaften Handlungen wie Waschen, Einlagen oder Verband wechseln, Einlauf, Lagerung, Mobilisation organisieren.

  • Von der Dauerschmerztherapie: Was kann zusätzlich gegeben werden?

  • Von den medizinischen Voraussetzungen: Wie sind die Nieren- oder Leberfunktionen?

  • Vom Wunsch des Patienten: Was ist für ihn wichtig?

  • Vom Pflegeziel: Was will ich mit meiner Pflege erreichen?

  • Vom Pflegeplan:

  • Wie werde ich vorgehen?

  • Was benötige ich dafür?

  • Wie lange brauche ich?

  • Die Planung soll so exakt sein, daß ein Unterbrechen der Durchführung verhindert wird.27

  • Vom Komfort des Pflegenden:

  • Wie kann ich am optimalsten arbeiten?

  • Wie kann ich meine Pflegewünsche mit den Wünschen des Patienten koordinieren?

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 2002

Authors and Affiliations

  • Mag. Monique Weissenberger-Leduc
    • 1
  1. 1.Dipl. Gesundheits- und Krankenschwester, Mag. der PflegewissenschaftUniversität WienÖsterreich

Personalised recommendations