Advertisement

Ethische Fragen des Erstgesprächs

  • Margerita Hoffmann

Zusammenfassung

Der folgende Beitrag wurde in der Absicht geschrieben, Propädeutikumsteilnehmer1 und angehende Psychotherapeuten aller fachspezifischen psychotherapeutischen Ausrichtungen zur Diskussion über ethische Fragen des Erstgesprächs anzuregen und dazu Anhaltspunkte zu liefern.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Auf die jeweils weibliche Form wurde aus Gründen der einfacheren Lesbarkeit des Textes auch im folgenden verzichtet.Google Scholar
  2. 2.
    Eine Auseinandersetzung mit den Grundbegriffen der Ethik, den philosophischen, rechtlichen und psychologischen Aspekten der Ethik sowie ein Kapitel über das Verhältnis von Ethik und Psychotherapie finden sich im einführenden Teil des Buches.Google Scholar
  3. 3.
    Duden (1994): Das große Wörterbuch der deutschen Sprache. In Kraft seit 1. 1. 1991.Google Scholar
  4. 4.
    Kierein, M., Pritz, A., Sonneck, G. (1991): Psychologengesetz, Psychotherapiegesetz, Kurzkommentar, S. 145. Wien: Orac.Google Scholar
  5. 6.
    Berufskodex für Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten, Psychotherapie Forum, 1, S. 56 (1993).Google Scholar
  6. 7.
    Strotzka, H. (1983): Fairneß, Verantwortung und Fantasie, S. 35. Wien: Franz Deuticke.Google Scholar
  7. 9.
    Hoffmann, M., Schopper, J. (1993): Ethische Gesichtspunkte des psychotherapeutischen Erstgesprächs (anhand eines konkreten Beispiels). Psychotherapie Forum, 1, S. 248.Google Scholar
  8. 10.
    Zur intensiveren Auseinandersetzung mit dem Erstgespräch sei auf die entsprechende Fachliteratur verwiesen. Eine umfangreich zusammengestellte Literaturliste findet sich bei: Wilke, St. (1992): Heidelberg: Roland Asanger Verlag.Google Scholar
  9. 12.
    Argelander, H. (1970): Das Erstinterview in der Psychotherapie, S. 82. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.Google Scholar
  10. 13.
    Kierein, M., Pritz, A., Sonneck, G. (1991): Psychotherapiegesetz, Kurzkommentar, S. 118, 153. Wien: Orac Verlag.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1996

Authors and Affiliations

  • Margerita Hoffmann

There are no affiliations available

Personalised recommendations