Advertisement

Zum Spannungsfeld von Ethik und Bedürfnis in der Psychotherapie

  • Reinhard Skolek

Zusammenfassung

Stellen Sie sich vor, daß Sie zu Fuß oder mit Ihrem Auto unterwegs sind. Es ist zwei Uhr in der Nacht. Sie kommen an eine Kreuzung. Die Ampel dort zeigt lange „Rot“. Weit und breit ist kein anderer Verkehrsteilnehmer zu sehen. Bleiben Sie vor der Ampel stehen? oder fahren Sie trotz „Rot“ weiter? Warten Sie, bis es „grün“ wird? Ich mache diese Imaginationsübung gerne mit den Teilnehmern von Ethikseminaren im Rahmen des Psychotherapeutischen Propädeutikums. Die Antworten auf die Frage: „Bleiben Sie vor der Ampel stehen oder fahren Sie weiter?“ — lassen sich in drei Gruppen zusammenfassen:

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Guggenbühl-Craig, A. (1987): Macht als Gefahr beim Helfer, 5. Aufl. Basel: S. Karger.Google Scholar
  2. Jakoby, M. (1993): Übertragung und Beziehung in der Jungschen Praxis, 2. Aufl. Olten: Walter.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1996

Authors and Affiliations

  • Reinhard Skolek

There are no affiliations available

Personalised recommendations