Advertisement

Oxydations- und Reduktionsprozesse mit Jod (Jodometrie)

  • H. H. Willard
  • N. H. Furman
  • Heribert Grubitsch

Zusammenfassung

Viele wertvolle volumetrische Bestimmungsmethoden beruhen auf der Bestimmung von Jod. Diese „jodometrischen Methoden“ können in 2 Hauptgruppen eingeteilt werden:
  1. 1.
    Direkte Methoden, in welchen eine Standard-Jodlösung als Oxydationsmittel in sauerer oder neutraler Lösung verwendet wird. Ein Beispiel hiefür ist die Titration der schwefeligen Säure:
    (1)
     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. 1.
    Washburn: J. Amer. chem. Soc. 30, 31 (1908).CrossRefGoogle Scholar
  2. 1.
    H. Ditz: Z. analyt. Chem. 72, 360 (1927).CrossRefGoogle Scholar
  3. W. Böttger: Z. analyt. Chem. 72, 367 (1927).CrossRefGoogle Scholar
  4. 1.
    I. M. Kolthoff: Z. analyt. Chem. 60, 341 (1921).Google Scholar
  5. 1.
    Vosburgh: J. Amer. chem. Soc. 44, 2120 (1922).CrossRefGoogle Scholar
  6. Bray und Müller: J. Amer. chem. Soc. 46, 2204 (1924).CrossRefGoogle Scholar
  7. Popoff und Whitman: J. Amer. chem. Soc. 47, 2259 (1925).CrossRefGoogle Scholar
  8. 1.
    Popoff und Whitman: J. Amer. chem. Soc. 47, 2259 (1925).CrossRefGoogle Scholar
  9. 1a.
    Bray und Miller: J. Amer. chem. Soc. 46, 2204 (1924).CrossRefGoogle Scholar
  10. 1.
    H. W. Foote und J. E. Vance: J. Amer. chem. Soc. 58, 845 (1935); Ind. Engng. Chem., Analyt. Edit. 8, 119 (1936), 9, 205 (1937).CrossRefGoogle Scholar
  11. 1.
    B. Park: Ind. Engng. Chem., Analyt. Edit. 3, 77 (1931).CrossRefGoogle Scholar
  12. 2.
    W. R. Crowell und Mitarbeiter: Ind. Engng. Chem., Analyt. Edit. 8, 9 (1936).CrossRefGoogle Scholar
  13. H. W. Foote und J. E. Vance: Ind. Engng. Chem., Analyt. Edit. 8, 119 (1936); 9, 205 (1937).CrossRefGoogle Scholar
  14. 1.
    Caldwell: J. Amer. chem. Soc. 57, 96 (1935).CrossRefGoogle Scholar
  15. 1.
    Chapin: J. Amer. chem. Soc. 41, 351 (1919).CrossRefGoogle Scholar
  16. C. W. Foulk und P. G. Horton: J. Amer. chem. Soc. 51, 2416 (1929).CrossRefGoogle Scholar
  17. 2.
    Washburn: J. Amer. chem. Soc. 30, 31 (1908); 35, 681 (1913).CrossRefGoogle Scholar
  18. Thiel und Meyer: Z. analyt. Chem. 6, 365 (1902); 9, 727 (1905).CrossRefGoogle Scholar
  19. I. M. Kolthoff: Z. analyt. Chem. 60, 393 (1921).CrossRefGoogle Scholar
  20. 3.
    Da Hg++ den Jodstärkeindikator stört, wird die Farbe des Jods als Indikator verwendet.Google Scholar
  21. 1.
    Eine kurze Arbeitsvorschrift für lösliche Antimonyltartratpräparate findet sich S. 225.Google Scholar
  22. 1.
    Der erste Teil dieser Vorschrift ist auf lösliches Antimonyltartrat nicht anwendbar. Vgl. S. 225.Google Scholar
  23. 1.
    Neuere maßanalytische Methoden, 1. c., 2. Aufl., 4. Kapitel: Jodatund Bromatmethoden von R. Lang.Google Scholar
  24. 1.
    Jamieson: Volumetric Jodate Methods. New York: The Chemical Catalog Co. 1926. Ferner: Neuere maßanalytische Methoden, 1. c.Google Scholar
  25. 1.
    I. M. Kolthoff: Z. analyt. Chem. 60, 393 (1921).CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1950

Authors and Affiliations

  • H. H. Willard
    • 1
  • N. H. Furman
    • 2
  • Heribert Grubitsch
    • 3
  1. 1.University of MichiganUSA
  2. 2.Princeton UniversityUSA
  3. 3.Technischen Hochschule HelsinkiFinnland

Personalised recommendations