Advertisement

Zusammenfassung

Die ersten grundlegenden Beobachtungen dieses Krankheitsbildes stammen von Darier und von seinem Schüler Thibault und zwar wurden sie von letzterem in seiner aus dem Jahre 1889 stammenden Pariser These inaugurale niedergelegt, während sie Darier unter dem Titel „De la psorospermose folliculaire végétante“ in den Annales de dermatologie et de syphiligraphie veröffentlicht hatte; als Untertitel hatte er hinzugefügt „étude anatomo-pathologique d’une affection cutanée non décrite ou comprise dans le groupe des acnés sebacées, cornées, hypertrophiantes, des kératoses (ichthyoses) folliculaires etc“, woraus hervorgeht, daß viele Fälle dieses eigenartigen und seltenen Krankheitsbildes auch schon vor der ersten umfassenden und scharf charakterisierenden Beschreibung Dariers und seines Schülers beobachtet worden waren; so finden sich unter den alten Krankengeschichten des Hôpital Saint Louis Fälle von Hardy, Ollivier, Lailler, Huet und Besnier, die unter verschiedenen Bezeichnungen, wie Acne cornea, Ichthyosis sebacea, Keratosis follicularis geführt worden waren und Beobachtungen betrafen, die zweifellos zur Psorospermose gehörten; ein Fall von Bazin, als Acné sébacée concrete bekannt, wurde 1860 von Lutz als Hypertrophie générale du système sébacé in Paris als These inaugurale veröffentlicht, und Hallopeau weist darauf hin, daß er zur gleichen Zeit wie Darier einen analogen Fall unter der Bezeichnung Acné sébacée concrète avec hypertrophie publiziert hatte. Thibault hatte auch seinerzeit in seiner These die Vermutung ausgesprochen, daß wahrscheinlich hierher gehörige Fälle außerhalb Frankreichs von Lebert, Erasmus Wilson, sowie von Elliot als Ichthyosis sebacea bezeichnet worden waren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1931

Authors and Affiliations

  • Stefan Robert Brünauer
    • 1
  1. 1.WienÖsterreich

Personalised recommendations