Advertisement

Sclerodermia diffusa, Sclerodaktylia

  • C. Bruhns
  • St. R. Brünauer
  • S. Ehrmann
  • C. Moncorps
  • M. Oppenheim
  • Fr. G. M. Wirƶ
Part of the Handbuch der Haut- und Geschlechtskrankheiten book series (894)

Zusammenfassung

Definition. Was wir, zum Teil mit Unrecht, weil der Prozeß nicht die Haut allein betrifft, oft sogar aus den tieferen Gebilden nach außen steigt, diffuse Sclerodermie nennen, ist ein schweres, langsam sich entwickelndes und durch Jahre und Jahrzehnte sich hinziehendes Leiden, das in einzelnen Fällen einzelne Anteile des Körpers stärker befällt, an anderen — der äußeren Beobachtung nach — schwächer entwickelt ist oder sie gänzlich freiläßt, in der überwiegenden Mehrzahl der Fälle jedoch ganz deutlich Haut, Unterhautzellgewebe und auch die Muskeln und Knochen befällt, ja sogar in den inneren Organen Veränderungen aufweist, die im wesentlichen vom Bindegewebe ausgehen. Man kann daher wohl mit allem Recht sagen, daß es sich bei dieser Affektion um eine Erkrankung des gesamten Bindegewebssystems des Körpers handelt. Dazu kommen noch in den verschiedenen, mit dem vegetativen Nervensystem in engstem Zusammenhange stehenden Blutdrüsen auftretende Veränderungen, welche in vielen Fällen auch anatomisch nachweisbar sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1931

Authors and Affiliations

  • C. Bruhns
  • St. R. Brünauer
  • S. Ehrmann
  • C. Moncorps
  • M. Oppenheim
  • Fr. G. M. Wirƶ

There are no affiliations available

Personalised recommendations