Advertisement

Betrieb und Organisation

  • F. Weber
  • F. Gasser
Chapter
  • 12 Downloads

Zusammenfassung

Über den Bau von Färbereien1 ist zu sagen, daß im allgemeinen eine Shedbauweise mit einfallendem Nordlicht zu empfehlen ist. Die Wände und Shedkanten usw. sind vorteilhaft mit wasserfestem Lack zu streichen. Der Fußboden besteht fast stets aus Klinkersteinen, wobei die Abflußkanäle der einzelnen Färbemaschinen, Kufen usw. sorgfältig dimensioniert und der Boden selbst wieder gegen Abflußgitter geneigt sein soll. Die Abflußkanäle führen wieder zu Seitenkanälen, die das von der Ware usw. auf den Boden fließende Wasser ableiten. Für die Isolierung von Färbereiwänden und die Herstellung von verkitteten Ziegelfußböden vgl. auch Seymour, Worth: Amer. Dyestuff Reporter 371, 10, 640, 689 (1948), 381, 739 (1949). S. Abb. 7, 8, 9, 10.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. 1.
    Vgl. aMüller: Textil-Praxis 5, 584 (1950).Google Scholar
  2. 2.
    Vgl. z. B. Möller: Wärmewirtschaft in der Textilindustrie. Dresden: Steinkopff, 1926.Google Scholar
  3. 3.
    Kittel: Melliand Textilber. 31, 66 (1950).Google Scholar
  4. 4.
    Vgl. Kittel: Melliand Textilber. 30, 237 (1949), bzw. Möller, 1. c.Google Scholar
  5. 5.
    Hinsichtlich der Kesseltype, eines Dampfturbineneinbaus, des vorteilhaftesten Dampfdrucks usw. für Färbereien vgl. Textil-Praxis, Heft 8 (August 1951), das eine ganze Serie diesbezüglicher Aufsätze enthält, u. a. von Fichtner, S. 541, Wachendorff 553, Lang 555, Pfadt 562, Utrikal 576, Wagner 579, Fourné 592 u. a.Google Scholar
  6. 5a.
    Vgl. Kuisel und Ott: Abwässerprobleme der Textilindustrie, Textil-Kundschau 7, 217 (1952).Google Scholar
  7. 6.
    Einige mit dem Bau von FärbeapRefsten befaßte Firmen anderer Länder sind auf S. 60 angegeben.Google Scholar
  8. 7.
    Über Motoren und ihre Installation in Textilbetrieben vgl. u. a. Brown-Boveri-Revue 1949, 36.Google Scholar
  9. 8.
    Obermaier bringt derzeit als „Type KAMG“ einen ans rostfreiem Stahl gebauten ApRefst für Kettbäume, Garne und Kreuzspulen mit schleuderbarem Packzylinder.Google Scholar
  10. 9.
    Vgl. Kohorn: brit. Pat. 623620, Anicq, brit. Pat. 624441, Mellor Bromley Co., brit. Pat. 611870, und BIOS 1775, Deutsche FärbeapRefste, FD 676/49.Google Scholar
  11. 10.
    Einfluß verdünnter Säuren auf rostfreien Stahl, Poe, Malcolm, Ind. Engng. Chem. 43, 2572 (1951).CrossRefGoogle Scholar
  12. 11.
    Fichtner: Melliand Textilber. 30, 115 (1949). — Vgl. Konstruktionen von Then, Schwäbisch-Hall (Deutschland), S. Pegg&Son, Leicester (England) usw.Google Scholar
  13. 11a.
    Siehe auch Laurie: J. Soc. Dyers Colour. 66, 225 (1950), bzw. Klopfer: Magyar Textiltechnika III, Nr. 9, 266 (1950), zit. Zentralbl. d. ung. Technik, Nr. 5 (1951).CrossRefGoogle Scholar
  14. 12.
    Vgl. AATCC, Amer. Dyestuff Reporter 30, 138 (1949), bzw. Laurie: J. Soc. Dyers Colour. 66, 225 (1950).Google Scholar
  15. 13.
    McFall: Cotton Trade J. 28, 163, 173 (1948/49).Google Scholar
  16. 13a.
    Benediktov: Tekstil Prom. 8, (6), 44 (1948). Beide referiert in: Review of Textile Progress, J. Soc. Dyers Colour. und J. Textile Inst., Manchester 1950 bzw.Google Scholar
  17. 13b.
    Boardman, J. Soc. Dyers Colour. 66, 397 (1950). Über die hohen Kosten der Metallbäder (2 t = 40000 DM) vgl. Melliand Textilber. 32, 473 (1951), s. a.CrossRefGoogle Scholar
  18. 13c.
    Ziegler: MeUiand Textüber. 32, 626 (1951).Google Scholar
  19. 14.
    Amer. Dyestuff Eeporter 1948, 304, 1947, 256, bzw. Du Pont, Techn. Bull. 2, 133 (1946), vgl. auch Ziegler: Melliand Textilber. 32, 626 (1951).Google Scholar
  20. 15.
    Vgl. Bräuer: Melliand Textilber. 32, 701 (1951).Google Scholar
  21. 16.
    Vgl. Lint: Melliand Textilber. 32, 959 (1951).Google Scholar
  22. 17.
    Best-Gorden: Textile Manufacturer 77, 188 (1951).Google Scholar
  23. 17a.
    Vgl. Weltzien: Vortrag VTCC-Tagung 1951, referiert Melliand Textilber. 32, 474 (1951);Google Scholar
  24. 17b.
    s.a. Sennhauser: Modern heat supply plant in the textile industry, Combustion Engineering, Oktober 1951, 285 ff., vgl. Clegg: Dyer 51, 7 (1951).Google Scholar
  25. 18.
    Berlepsch-Valendas: Melliand Textilber. 31, 710 (1950), oder Skinners Silk Rayon Record August 1951.Google Scholar
  26. 18a.
    Schneider: Melliand Textilber. 31, 284 (1950) bzw. Kunstseide und Zellwolle 28, 264 (1950).Google Scholar
  27. 19.
    Paul, Wilhelm: Textile Research J. 18, 573 (1948).CrossRefGoogle Scholar
  28. 20.
    Speke: Dyer 105, 365 (1951).Google Scholar
  29. 21.
    J. Soc. Dyers Colour. 66, 530 (1950), vgl. Thomas: J. Textile Inst. 42, 703 (1951).CrossRefGoogle Scholar
  30. 22.
    Vgl. Rothmund: Textil-Praxis 6, 328 (1951)Google Scholar
  31. 22a.
    bzw. Kohl: Textil-Praxis 6, 338 (1951),Google Scholar
  32. 22b.
    Wagner: Textil-Praxis 6, 357 (1951).Google Scholar
  33. 23.
    S. a. Umschau 1951, Heft 24, 744.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1954

Authors and Affiliations

  • F. Weber
    • 1
  • F. Gasser
    • 1
  1. 1.WienÖsterreich

Personalised recommendations