Advertisement

Darstellungstheorie der Lorentzgruppe

  • Roman U. Sexl
  • Helmuth K. Urbantke
Chapter
  • 27 Downloads

Zusammenfassung

Wir kommen nun zur Durchführung des in Kapitel 6 aufgestellten Programms, alle Größen zu finden und zu klassifizieren, die sich bei Lorentztransformationen linear wie Tensoren verhalten, oder anders ausgedrückt: wir konstruieren alle endlichdimensionalen Darstellungen der Lorentzgruppe. Die sich aus den Vertauschungsrelationen ergebende adjun-gierte Darstellung ist die in Abschnitt 6.5 bereits betrachtete Darstellung im Raum der antisymmetrischen Tensoren; aus ihr entnimmt man die Halbeinfachheit der Lorentzgruppe (vgl. Abschnitt 7.4). Die endlichdimensionalen Darstellungen halbeinfacher Gruppen sind stets vollreduzibel1. Zu ihrer Klassifizierung genügt es also, die irreduziblen Darstellungen aufzusuchen. Als Fundamentaldarstellungen, aus deren Produkten man alle weiteren irreduziblen gewinnen kann, ergeben sich zwei zweidimensionale Spinordarstellungen. Wir entwickeln daher eine Spinoralgebra und geben den Zusammenhang mit Tensoren an. Schließlich betrachten wir Darstellungen der vollständigen Lorentzgruppe.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    H. Weyl, Math. Zeitschr. 23, 289 (1925)MathSciNetCrossRefGoogle Scholar
  2. 1a.
    H. B. G. Casimir & B. L. van der Waerden, Math. Ann. 111, 1 (1935)MathSciNetCrossRefGoogle Scholar
  3. 1b.
    J. H. C. Whitehead, Quarterly J. Math. 8, 220 (1937).ADSCrossRefGoogle Scholar
  4. 2.
    Vgl. aber die Bemerkungen in H. Joos, Fortschr. d. Physik 10, 65 (1962)ADSCrossRefzbMATHGoogle Scholar
  5. 1.
    R. Penrose hat versucht, aus der Tatsache, daß es sich um ein kombinatorisches Problem handelt, weitreichende Konsequenzen zu ziehen — siehe seinen Artikel in Klauder (1972).Google Scholar
  6. 1.
    Siehe z.B. Källen (1965).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1976

Authors and Affiliations

  • Roman U. Sexl
    • 1
    • 2
  • Helmuth K. Urbantke
    • 1
    • 2
  1. 1.Institut für Theoretische PhysikUniversität WienÖsterreich
  2. 2.Institut für WeltraumforschungÖsterreichischen Akademie der WissenschaftenÖsterreich

Personalised recommendations