Advertisement

Kühlen

  • Walter Wittenberger

Zusammenfassung

Soll ein Stoff gekühlt werden, hat man ganz allgemein folgendes zu beachten:
  1. a)

    Auswahl des Kühlmittels. Diese muß so getroffen werden, daß der Unterschied zwischen der Temperatur des Kühlmittels und der zu kühlenden Substanz nicht zu klein ist. Daher ist es wichtig, bei länger dauernden Operationen das Kühlmittel zu erneuern, bzw. wenn es sich um die Verwendung von Wasser handelt, im fließenden Wasser zu kühlen.

     
  2. b)

    Größe der Kühlfläche. Der Kühleffekt ist um so größer, je größer die Kühlfläche ist. Ist eine Vergrößerung der Kühlfläche apparativ unmöglich, so trachtet man, daß die zu kühlende Substanz genügend fein verteilt ist oder die zu kühlende Flüssigkeit bewegt wird, z. B. durch Rühren oder Schütteln.

     
  3. c)

    Vermeidung zu rascher Erwärmung des Kühlmittels von außen. Man umgibt das Gefäß, welches das Kühlmittel enthält, mit Wärmeschutzmitteln, z. B. Asbest oder Korkplatten. Gut bewährt sich die Verwendung von zwei ineinander-gestellten Bechergläsern, bei denen der Zwischenraum durch Watte ausgefüllt ist.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1963

Authors and Affiliations

  • Walter Wittenberger
    • 1
  1. 1.Offenbach/Main (früher Aussig/Elbe und Bofors/Schweden)Deutschland

Personalised recommendations