Advertisement

Herausforderungen der psychologischen Arbeit mit Jugendlichen

  • Heinz Wilfing

Zusammenfassung

Aus der Fülle möglicher Anwendungsbereiche psychologischen Wissens im Bereich der Arbeit mit Jugendlichen seien hier exemplarisch Bereiche herausgegriffen, die in den letzten Jahren in ihrer Bedeutung deutlich zugenommen haben und denen auch künftige Relevanz zukommen dürfte.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Busch M, Kastner-Koller U, Deimann P,Hierländer J (1996) Berufswahl, Interessen und Berufszufriedenheit bei Lehrlingen. In: Jirasko M, Glück J, Rollet B (Hrsg) Perspektiven psychologischer Forschung in Österreich, WUV-Verlag, WienGoogle Scholar
  2. Egger JW (2003) Abhängigkeit aus psychologischer Sicht. In: Beubler E, Haltmayer H, Springer A (Hrsg) Opiatabhängigkeit. Springer, Wien New York, S 17-25Google Scholar
  3. Scherr A (2001) Über Gründe und Ursa chen der Attraktivität rechtsextremer Orientierungen für Jugendliche. In: Langer G, Krisch R (Hrsg) inte r.jugend. kult. Anforderungen an die Jugendarbeit in der multikulturellen Gesellschaft. Ver ein Wiener Jugendzentren, WienGoogle Scholar
  4. Schiepek G (1991) Systemtheorie der Klinischen Psychologie. Vieweg Verlag, Wiesbaden, S 80-85CrossRefGoogle Scholar
  5. Selig H, Mees U, Berg D (1997) Psychologie der Aggressivität. Hogrefe Verlag, GöttingenGoogle Scholar
  6. Wottawa H, Thierau H (1998) Lehrbuch Evaluation. Huber Verlag, Bern, S 74-79Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 2004

Authors and Affiliations

  • Heinz Wilfing

There are no affiliations available

Personalised recommendations