Advertisement

Von der Notwendigkeit einer Sexualpsychologie

  • Rotraud A. Perner

Zusammenfassung

In dem populären Lexikon der Psychologie, herausgegeben 1995 vom Faktum Lexikoninstitut und geedelt durch ein Vorwort von Eva Jaeggi, in dem sie Psychologie als sowohl Wissenschaft als auch „Handlungsfeld, das alle modernen Menschen angeht”, ausweist, finden sich etliche Auf listungen: unter dem Stichwort „Psychologie” etwa al s „GrundlagenIacher” Allgemeine Psychologie, Persönlichkeitspsychologie, Sozialpsychologie, Entwicklungspsychologie , Psychophysiologie. Unter „Bereiche der angewandten Psychologie” finden sich Klinische Psychologie, Organisationspsychologie, Arbeitspsychologie, Markt- und Werbepsychologie , Verkehrspsychologie, Pädagogische Psychologie, Neuropsychologie und Gerichtliche Psychologie. Sexualpsychologie fehlt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Eysenck H (1956) Wege und Abwege der Psychologie. rowohlts deutsche enzyklopädie, HamburgGoogle Scholar
  2. Loewit K (1988, 1992) Die Sprache der Sexualität. Fischer TB, Frankfurt/MainGoogle Scholar
  3. Loewit K (1988, 1992) Die Sprache der Sexualität. Fischer TB, Frankfurt/MainGoogle Scholar
  4. Pemer RA (1996) Scham macht krank. Sexualpädegogik - Sexualberatung Sexualtherapie. aaptos, WienGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 2004

Authors and Affiliations

  • Rotraud A. Perner

There are no affiliations available

Personalised recommendations