Advertisement

Geschichte der Supervision in Österreich

  • Peter Battistich

Zusammenfassung

Ich versuche in diesem Überblick die Entwicklung der Supervision in Österreich darzustellen. Das Curriculum Supervision des Berufverbands osterreichischer Psychologinnen und Psychologen (BÖP), bzw. die aktuelle Ausbildung „Teemsupervision und Coaching”.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Berufsverband Österreichischer Diplomfiirsorger (1975) Supervision in der Sozialarbeit, WienGoogle Scholar
  2. Buchinger K (1999) Die Zukunft der Supervision, Aspekte eines neuen Berufs. C. Auer, HeidelbergGoogle Scholar
  3. Brandau H (Hrsg) (1991) Supervision aus systemischer Sieht. Otto Müller Verlag, SalzburgGoogle Scholar
  4. Luif I (Hrsg) (1997) Supervision: Tradition, Ansätze und Perspektiven in Österreich. Orac Verlag, WienGoogle Scholar
  5. Fortbildungsakademie: Aus- und Fortbildung (2003) Halbjahres-Programme 91. Serviceorganisation des Berufsverbandes österreichischer Psychologinnen und Psychologen GmbHGoogle Scholar
  6. Fiala E (1986) Salzburger Sozialisationsstudien: Supervision als systematische Reflexion beruflichen Handelns in psychosozialen Praxisfeldern. Dissertation an der Naturwissenschaftliehen Fakultät der Universität SalzburgGoogle Scholar
  7. ÖVS: Supervision in Österreich 2003/2004 (2003) Österreichisch e Vereinigung für SupervisionGoogle Scholar
  8. Sauer J (1997) Zur Geschichte und Tradition der Supervision in Österreich. In: Luif I (Hrsg) Supervision: Tradition, Ansätze und Perspektiven in Österreich, Orac Verlag, WienGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 2004

Authors and Affiliations

  • Peter Battistich

There are no affiliations available

Personalised recommendations