Advertisement

Erklärungsversuche, Hypothesen und Modelle

  • Hannes Brandau
Chapter
  • 288 Downloads

Zusammenfassung

Die gegenwärtige Forschung über ADHS bewegt sich derzeit noch in einem eher deskriptiv-explorativen Stadium und wird von einigen Hypothesen dominiert. Es findet sich zur Zeit keine konsistente Theorie, die imstande wäre, die Verbindung der Kernsymptome, die Subtypen und Komorbidität von ADHS differenziert zu erklären und verlässliche Vorhersagen zu ermöglichen. Entwicklungspsychologie, Entwicklungsneuropsychologie, Neurobiologie und Genetik müssten die spezifische Abweichung der ADHS vom normalen Entwicklungsprozess erklären und in einem integrierten Modell die vielen Widersprüche und Puzzleteile zusammenfassen. Wie weit die derzeit deskriptive Definition von ADHS im DSM-IV einen wissen-schaftlichen Forschritt fördert oder blockiert, scheint noch fraglich. So meint Barkley, einer der führenden theoriesuchenden Forscher, resigniert: „The present conceptualisation of ADHD in DSM-IV provides no such utility as a scientific tool“ (Barkley 1997, S. 81).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 2004

Authors and Affiliations

  • Hannes Brandau
    • 1
  1. 1.Institut für Erziehungswissenschaft und BildungswissenschaftUniversität GrazGrazÖsterreich

Personalised recommendations