Advertisement

Diagnoseschemata im internationalen Vergleich und Epidemiologie

  • Hannes Brandau
Chapter
  • 284 Downloads

Zusammenfassung

Bevor die Diagnosekriterien des DSM-IV (American Psychiatric Association 1994) und des ICD 10 (Weltgesundheitsorganisation 1991) verglichen werden, soll darauf hingewiesen werden, dass bei beiden Klassifikationssystemen eine Diagnose erst ab dem Schulalter zuverlässig erfolgen kann. Trotz der weitgehenden Annäherung beider Diagnosesysteme wird die Bedeutung der Hyperaktivität unterschiedlich gewichtet. Im ICD-10 ist die Aktivitätsstörung für eine Diagnose unerlässlich, wohingegen im DSM-VI Hyperaktivität und Impulsivität unabhängige Kernsymptome darstellen. Impulsivität wurde auch aufgrund seiner häufigen Komorbidität mit anderen Störungen nicht als ein von Hyperaktivität unabhängiges Leitsymptom aufgenommen. Ein rein aufmerksamkeitsgestörtes Kind, das nicht gleichzeitig die Kriterien von Hyperaktivität zeigt, kann nach ICD-10 nicht als hyperkinetisch diagnostiziert werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 2004

Authors and Affiliations

  • Hannes Brandau
    • 1
  1. 1.Institut für Erziehungswissenschaft und BildungswissenschaftUniversität GrazGrazÖsterreich

Personalised recommendations