Advertisement

Zusammenfassung

  • Herwart Opitz
  • Wilfried König
  • Bernd Blankenstein
  • Klaus Langhammer
Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW)

Zusammenfassung

Werkzeugmaschine, Werkzeug und Werkstück unterliegen durch die bei der Spanentstehung ablaufenden Verformungs-, Trenn- und Reibvorgänge sowohl einer statischen als auch einer dynamischen Belastung. Je nach der Steifigkeit der im Kraftfluß befindlichen Bauelemente sowie nach der Größe und Richtung der auftretenden Kräfte kann hierdurch die Arbeitsgenauigkeit der Maschine herabgesetzt werden. Gesetzmäßigkeiten und Richtwerte für die Höhe der beim Zerspanprozeß auftretenden Schnittkräfte sind bisher nur für den statischen Kraftanteil bekannt geworden, während Angaben über den dynamischen Kraftanteil nur in geringem Umfang vorliegen. In der vorliegenden Forschungsarbeit werden die Ursachen der durch den Spanbildungsvorgang bedingten Schnittkraftschwankungen ermittelt und Richtwerte für Amplituden und Frequenzen angegeben. Dabei erwies es sich als notwendig, den Versuchen die Entwicklung und den Bau geeigneter Meßsysteme voranzustellen. Zur gleichzeitigen Messung statischer und dynamischer Schnittkräfte bieten sich als geeignete Meßwertgeber sowohl Piezoquarze als auch Halbleiterdehnungsmeßstreifen an. Im praktischen Einsatz zeigte es sich, daß das piezoelektrische Meßsystem auf Grund seiner hohen Eigenfrequenz, seiner geringen Baugröße und leichten Handhabung anderen Meßsystemen überlegen ist.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1970

Authors and Affiliations

  • Herwart Opitz
    • 1
  • Wilfried König
    • 1
  • Bernd Blankenstein
    • 1
  • Klaus Langhammer
    • 1
  1. 1.Laboratorium für Werkzeugmaschinen und BetriebslehreRhein.-Westf. Techn. Hochschule AachenDeutschland

Personalised recommendations