Advertisement

Abhängigkeit und Selbständigkeit bei Monopol und Konkurrenz

  • Hans Besters
Chapter
Part of the Schriften der Soziologischen Abteilung des Forschungsinstituts für Sozial- und Verwaltungswissenschaften in Köln book series (SCHSAFSVK)

Zusammenfassung

Wenn wir die Wirtschaft als planmäßige Mittelbeschaffung zur Bedürfnisbefriedigung auffassen, so können wir — historisch gesehen — eine vorwirtschaftliche von einer wirtschaftlichen Stufe unterscheiden. Die vorwirtschaftliche Ära ist durch das Fehlen einer Planmäßigkeit in der Mittelbeschaffung gekennzeichnet. Es ist die Zeit der triebhaften Bedürfnisbefriedigung durch kriegerischen Raub. Erst als dieser Zustand zu krisenhaft wird, kommt die überlegende Fürsorge für den Unterhalt und damit die wirtschaftliche Epoche zum Durchbruch.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. 1.
    Halm: Die Konkurrenz, München und Leipzig 1929, S. 1.Google Scholar
  2. 2.
    Jöhr: Theoretische Grundlagen der Wirtschaftspolitik, St. Gallen 1943, S. 51.Google Scholar
  3. 3.
    v. Gottl: Der Mythos der Planwirtschaft, Jena 1932, S. 13 ff.Google Scholar
  4. 4.
    Gierke: Die Grundbegriffe des Staatsrechtes u. d. neuesten Staatsrechtstheorien, Tübingen 1913, S. 92.Google Scholar
  5. 5.
    v. Wiese: Artikel Konkurrenz. HdSt., 4. Auflage, Jena 1924, S. 827.Google Scholar
  6. 6.
    Jöhr: a. a. O., S. 54.Google Scholar
  7. 7.
    Jöhr: a. a. O., S. 52.Google Scholar
  8. 8.
    v. Wiese: a. a. O., S. 826.Google Scholar
  9. 9.
    Hayek: Der Weg zur Knechtschaft, Erlenbach-Zürich 1946, S. 57.Google Scholar
  10. 10.
    Halm: a. a. O., S. 3.Google Scholar
  11. 11.
    v. Wiese: System der allgemeinen Soziologie, 2. Aufl. München und Leipzig 1933, S. 448.Google Scholar
  12. 12.
    v. Wiese: a. a. O., S. 296.Google Scholar
  13. 13.
    Muthesius: Ruhrkohle 1893–1943, Essen 1943, S. 233.Google Scholar
  14. 14.
    C. Brinkmann: Wirtschaftstheorie, Göttingen 1948, S. 117 f.Google Scholar
  15. 15.
    Ad. Weber: Volkswirtschaftslehre, 3. Bd., Wirtschaftspolitik I, München u. Leipzig 1933, S. 366.Google Scholar
  16. 16.
    Eucken: Das ordnungspolitische Problem. Ordo Bd. 1, Godesberg 1948, S. 69.Google Scholar
  17. 17.
    Hausmann: Die wirtschaftliche Konzentration an ihrer Schicksalswende, Basel 1940, S. 261.Google Scholar
  18. 18.
    Wir können uns hier kurz fassen, da in weiteren Beiträgen dieses Sammelwerkes (u. a. von Müller-Armack und Dahse) zu demselben Problem Stellung genommen wird.Google Scholar
  19. 19.
    Eucken: Die Grundlagen der Nationalökonomie, Godesberg 1947, S. 195.Google Scholar
  20. 20.
    Eucken: Die soziale Frage, in Synopsis, Festgabe f. Alfr. Weber, S. 115.Google Scholar
  21. 21.
    Hayek: a a. O., S. 125.Google Scholar
  22. 22.
    v. Wiese: a. a. O., S. 335.Google Scholar
  23. 23.
    Hayek: a. a. O., S. 140.Google Scholar
  24. 24.
    v. Wiese: Art. Konkurrenz im HdSt., S. 830.Google Scholar
  25. 25.
    Predöhl: Staatsraum und Wirtschaftsraum, W. A. 39 (1934), S. 10.Google Scholar
  26. 26.
    Irmler: Gedanken über eine freiheitliche Sozial- und Wirtschaftsordnung, Ordo, Bd. 1, Godesberg 1948, S. 299.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1951

Authors and Affiliations

  • Hans Besters

There are no affiliations available

Personalised recommendations