Advertisement

Auftrieb und Zirkulation

  • Richard Grammel

Zusammenfassung

Wir haben uns zuerst darüber zu verständigen, daß wir das Medium des dynamischen Fluges, die Luft, wie eine reibungslose, inkompressible, der Schwere nicht unterworfene Flüssigkeit behandeln wollen. Was die Reibung anlangt, so werden wir darauf später (§ 17, 1) zurückzukommen haben, wobei sich herausstellen wird, daß ihr Einfluß in der Tat recht gering ist. Die Voraussetzung der Inkompressibilität *) rechtfertigt sich dadurch, daß die auftretenden Druckdifferenzen nie über wenige tausendstel Atmosphären hinausgehen (§ 12, 2). Schließlich spielen das Gewicht und die dadurch bedingten Druckänderungen innerhalb der am Fluge beteiligten Luftmassen praktisch eine ebenso geringe Rolle wie der archimedische Auftrieb der vom Flugzeug verdrängten Luftmenge.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1917

Authors and Affiliations

  • Richard Grammel
    • 1
  1. 1.Technischen Hochschule DanzigDanzig-LangfuhrPolen

Personalised recommendations