Advertisement

Zur Berechnung des Überganges laminarer Grenzschichten in die Außenströmung

Chapter

Übersicht

Das asymptotische Verhalten der laminaren Grenzschichtprofile läßt sich aus einer Entwicklung der Außenströmung vom betrachteten Querschnitt aus darstellen. Durch Bereitstellung von ein für allemal berechneten Funktionen läßt es sich in einfacher Weise aus diesen aufbauen. Es zeigt sich, daß die asymptotischen Lösungen für die sogenannten Hartree-Profile im ganzen Bereich der Wandabstände, die größer als die Verdrängungsdicke der Grenzschicht sind, den wirklichen Verlauf recht gut wiedergeben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [1]
    Görtier, H.: Weiterentwicklung eines Grenzschiehtprofiles bei gegebenem Druckverlauf. ZAMM 19 (1939), S. 129–140.CrossRefGoogle Scholar
  2. [2]
    Kármán, Th. v. and Millikan, C. B.: On the theory of laminar boundary layers involving separation. NACA-Rep. 504 (1934).Google Scholar
  3. [3]
    Goldstein, S.: Modern developments in fluid dynamics. Vol. I, p. 166, Oxford (1938).zbMATHGoogle Scholar
  4. [4]
    Tollmien, W.: Über das Verhalten einer Strömung längs einer Wand am äußeren Rand ihrer Reibungsschicht. Festschr. Albert Betz zum 60. Geburtstag. Göttingen 1945.Google Scholar
  5. [5]
    Mises, R. v.: Bemerkungen zur Hydrodynamik. ZAMM 7 (1927), S. 425–431.zbMATHGoogle Scholar
  6. [6]
    Jahnke, E. und Emde, F.: Tafeln höherer Funktionen. Teubner, Leipzig 1952.Google Scholar
  7. [7]
    Hartree, D. R.: On an equation occuring in Falkner and Skan’s approximate treatment of the equations of the boundary layer. Proc. Cambr. Phil. Soc. 33 (1937), S. 223.CrossRefADSGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1955

Authors and Affiliations

  • A. Betz
    • 1
  1. 1.Max-Planck-Institut für StrömungsforschungGöttingenDeutschland

Personalised recommendations