Advertisement

Der Schall pp 258-303 | Cite as

Sechste Vorlesung

  • John Tyndall
Chapter

Zusammenfassung

Jede Reibung ist rhythmisch. Wenn wir mit einem geharzten Bogen über eine Saite streichen, so regelt die Spannung der Saite vollkommen genau den Rhythmus der Reibung. Wenn wir mit dem nassen Finger um den Rand eines Glases fahren, so giebt sich die Theilung der reibenden Bewegung in rhythmisch wiederholte Stösse durch einen musikalischen Ton zu erkennen. Savart’s Experimente beweisen, dass selbst die Reibung einer Flüssigkeit gegen die Seiten der Oeffnung, durch welche sie geht, im Stande ist musikalische Töne hervorzubringen. Wir sind hier mit den Mitteln versehen, sein Experiment zu wiederholen. Die Röhre AB (Fig. 110) ist mit Wasser gefüllt und ihr Ende B durch eine Messingplatte mit einer kleinen kreisförmigen Oeffnung geschlossen, deren Durchmesser gleich ist der Dicke der Platte. Nehme ich den kleinen Zapfen fort, der die Oeffnung schloss, so fliesst das Wasser aus, und indem es in der Röhre sinkt, geht ein sehr weicher musikalischer Ton von der flüssigen Säule aus.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1869

Authors and Affiliations

  • John Tyndall
    • 1
  1. 1.Royal Institution und an der Bergwerksschule zu LondonUK

Personalised recommendations