Advertisement

Wartung, Überprüfung und Überholung der Motoren, Ermittlung der Betriebsdaten

  • Siegfried Bock
  • Günter Mau
Chapter
  • 67 Downloads

Zusammenfassung

Man öffnet die Zugangstüren und Deckel am Triebwerksraum und kontrolliert alle Sicherungen. Nach dem Einrücken der Dreh Vorrichtung werden an ventilgesteuerten Motoren die Ventile mit Hilfe ihrer Hebelmechanismen durch besondere Schlüssel oder Hartholzhebel bewegt, um die Gangbarkeit zu prüfen. Danach wird die Motorensteuerung auf „Anlassen“ gestellt, wobei die Druckluftzufuhr zu den Anlaßvorrichtungen abgesperrt bleibt. Unter Drehung des Motors — zwei volle Umdrehungen bei Viertaktmotoren, eine bei Zweitaktmotoren — wird das Öffnen und Schließen der Ventile sowie die Funktion der Übertragungsglieder beobachtet. Vom Vorhandensein eines ausreichenden Rollenspiels überzeugt man sich dabei durch Drehen der Rollen von Hand beim Lauf über die Grundkreise der Nockenscheiben. Die gleiche Kontrolle wird anschließend noch einmal bei Stellung der Motorensteuerung auf „Betrieb“ wiederholt. Um die Behinderung der Drehung durch Verdichtungsvorgänge in den Zylindern auszuschalten, werden die Indikatorhähne geöffnet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1968

Authors and Affiliations

  • Siegfried Bock
  • Günter Mau

There are no affiliations available

Personalised recommendations