Advertisement

Texte und Textanalysen

  • Käthi Dorfmüller-Karpusa
Chapter
  • 39 Downloads

Zusammenfassung

In diesem Kapitel werde ich eine kleine Anzahl von ausgewählten Texten meines Korpus vorstellen und einige von ihnen analysieren. Ziel dieser Analysen ist es, einerseits zu klären, inwiefern die erste Kultur die Einstellungen der Produzenten gegenüber beiden Kulturen beeinflußt und andererseits den sprachlichen Mitteln nachzugehen, welche diese bilingualen Kinder verwenden, um ihre Sicht (“world views”) und ihre Gefühle zum Ausdruck zu bringen. Auf alle Fälle läßt sich feststellen, daß sie vieles wahrnehmen und evaluieren, was für die monokulturellen deutschen Kinder zu den Selbstverständlichkeiten des Alltags gehört und nicht registriert worden wäre. Darüber hinaus sind diese Kinder nicht nur unbeteiligte Beobachter, die sich darauf beschränken, ihre Umwelt zu interpretieren, sondern auch involvierte Aktanten in diesem sozialen interkulturellen Prozeß1. Der Schwerpunkt jeder Analyse wird auf unterschiedlichen Aspekten des Themas dieser Arbeit liegen. So mache ich mir anhand des ersten und zweiten Textes einige Gedanken über die kommunikativen Ziele des jeweiligen Produzenten parallel zu seinen Einstellungen. Dies geschieht vor allem unter dem Blickwinkel der Struktur des konnektiven Netzes so wie der manifestierten Einstellungen. Im dritten Text werden zusätzlich die temporalen und aspektuellen Informationen zur Analyse miteinbezogen. Im vierten Text liegt der Schwerpunkt der Analyse auf der Manifestation von Involviertheit, Gefühlen und Emotionen. Allen vier Texten wird zunächst in bezug auf einige Interpretationsaspekte eine schematisierte Darstellung zugeordnet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1993

Authors and Affiliations

  • Käthi Dorfmüller-Karpusa

There are no affiliations available

Personalised recommendations