Advertisement

Aktivierung des vegetativen Nervensystems

  • Werner Klosterkötter
  • Franz Gono
Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW, volume 2629)

Zusammenfassung

Es ist seit langem bekannt (z.B. DAVIS et al. 1955), daß die auf ein Individuum einwirkenden Reize je nach Stärke, Neuigkeit, Bedeutung u.a. nicht nur die spezifischen Sinnessysteme und zuständigen Projektionsfelder im Gehirn erregen, sondern daß sie auch allfällige Reaktionen in zentralnervös und vegetativ innervierten organismischen Systemen auslösen. Dies ist geradezu ein Grundprinzip des Lebendigen; Schallreize nehmen hier keine Sonderstellung ein. Die vegetativen Mit- oder Nebenreaktionen können sich am Magen-Darm-System, am Herz-Kreislauf-System, am Atem-System, am hormonalen System und am System der Drüsen mit äußerer Sekretion (Speichelsekretion, Magensaftsekretion) manifestieren; es können Reaktionen des elektrischen Hautwiderstandes, der Hauttemperatur, der Pupillen und des muskulären Systems auftreten. In der Regel sind mehrere dieser Reaktionssysteme gleichzeitig beteiligt, wobei die jeweiligen Reizschwellen und die individuellen Reaktionsmuster unterschiedlich sein können (SCHÖNPFLUG, 1969). Bringt man diese Reaktionen vereinfachend auf einen Nenner, dann kann man summarisch von „Aktivierungsreaktionen“ sprechen, bei deren Zustandekommen die von durchlaufenden Reizen unspezifisch erregte Formatio reticularis eine wesentliche Rolle spielt (arousal reaction). Die so verstandenen Aktivierungsreaktionen sind Folge einer zentralnervösen Erregung, die zu einer sympathischen bzw. ergotropen Tonuslage in vegetativen Regelkreisen führt (vgl. zusammenfassende Darstellungen in JANSEN, 1967; BASTENIER u.a.,1975).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1977

Authors and Affiliations

  • Werner Klosterkötter
    • 1
  • Franz Gono
    • 1
  1. 1.Institut für Hygiene und ArbeitsmedizinKlinikum der Gesamthochschule EssenDeutschland

Personalised recommendations