Advertisement

Historische, ökonomische und politische Aspekte von Drogenepidemien

  • Christiane Schmerl
Chapter
  • 26 Downloads

Zusammenfassung

Einnahme und Anwendung von Mitteln, um den eigenen Bewußt-seinszustand zu beeinflussen bzw. zu verändern, sind offensichtlich so alt wie die Menschheit selbst. Archäologische, kulturhistorische und ethnologische Studien belegen inzwischen in beeindruckender Fülle die Tatsache, daß zu allen Zeiten, in allen Gesellschaften und Schichten Stoffe konsumiert oder Techniken angewandt worden sind, die dem Zweck der Bewußt-seinsveränderung dienten. Auch heute ist zu beobachten, daß die überwiegende Mehrheit der Menschen mehr oder weniger häufig zu solchen Mitteln greift und daß eher die Abstinenz die Ausnahme darstellt als der Konsum. Dies gilt auch für die interne Betrachtung unserer eigenen Gesellschaft: Viele trinken Alkohol, viele rauchen Tabak oder Haschisch, nehmen Psychopharmaka zwecks Beruhigung oder Anregung, schlucken Schlaftabletten oder auch LSD.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1984

Authors and Affiliations

  • Christiane Schmerl

There are no affiliations available

Personalised recommendations