Advertisement

Exkurs 1: Einige begriffliche und inhaltliche Klärungen zum Thema Drogen und Drogenabhängigkeit Zum Sprachgebrauch

  • Christiane Schmerl
Chapter
  • 25 Downloads

Zusammenfassung

Im folgenden werden die Begriffe “Droge” und “Drogenabhängigkeit” verwendet werden, um damit unklarere Ausdrücke wie Rauschmittel, Rauschgift, Sucht oder Rauschgiftsucht zu vermeiden. Unter Drogenabhängigkeit wird hier der zwangh’afte Gebrauch von chemischen Stoffen verstanden, die einen subjektiv angenehmen Zustand des Nervensystems bewirken (vgl. Definitionen von WIKLER 1953 und BEJEROT 1972). Als ausschlaggebend für eine etablierte Drogenabhängigkeit wird die psychische Abhängigkeit gesehen, da sie sich als erste entwickelt und einer körperlichen (physischen) Abhängigkeit (z.B. Entzugssymptome) stets vorangeht. Diese Fassung hat den Vorteil, daß darunter auch Abhängigkeiten von solchen Drogen gefaßt werden können, die keine körperlichen Entzugserscheinungen verursachen (wie z.B. Kokain oder Amphetamin), andererseits damit auch Abhän-gigkeitszustände beschrieben werden können, die trotz erfolgreichen körperlichen Entzugs weiterbestehen und so z.B. zum Rückfall führen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1984

Authors and Affiliations

  • Christiane Schmerl

There are no affiliations available

Personalised recommendations