Advertisement

Zusammenfassung

  • Ewald Fettweis
Chapter
  • 21 Downloads

Zusammenfassung

Die neueren Psychologen, wie z. B. Katz und Meumann, lehnen mit Recht die Anschauung ab, als könne ohne weiteres ein Unterrichtsgang im Rechnen empfohlen werden, der die Parallelität zwischen der Entwicklung des Kindes und der Stammesentwicklung als Leitfaden nimmt Es ist aber jedenfalls, wenn das kulturhistorische Studium bei Völkern, die in der Rechenkunst auf niedrigerer Entwicklungsstufe stehengeblieben sind als wir, gewisse Eigenheiten aufweist, die Frage berechtigt, ob diese Eigenheiten sich auch bei unsern Kindern finden und dementsprechend im Unterricht Berücksichtigung verlangen, gegebenenfalls, warum sie sich nicht vorfinden bzw. keine Berücksichtigung verlangen. Auf diese Weise kann dann das kulturhistorische Studium zur Förderung der Didaktik des Rechnens beitragen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1927

Authors and Affiliations

  • Ewald Fettweis
    • 1
  1. 1.DüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations