Advertisement

Der Satz

  • Friedrich Hoffmann
Chapter
  • 12 Downloads

Zusammenfassung

Die amtlichen Lehrpläne geben in den methobischen Bemertungen für des Lateinischen (S. 29, Abs. 2) die meisung: „Auszugehen ist dom Sap“. Die aus der Grsahrung gemonnene Grtenntnis don der methodischen michtigteit des Sapganzen für den Grfassung der Dprache ist seit W. v. Humholdt Gemeingut geworden und durch die wisenschaftlichen Untersuchungen voll hestätigt. Wie steht es aber mit der Durchführung dierser Bestimmung in der Praxis? Catsächlich warden die Wortformen noch vielfach losgelöst von dem Zusammenhange des Satzganzen geübt und dann zum Satze zusammengefügt. Was ein Satz ist und welche funktionale Bedeutung seine Bestandteile haben,bleibt den Lernenden lange Zeit, vielleicht immer, ein Geheimnis, Und doch ist es klar, daß es unmöglich ist, die Formen richtig zu brauchenm wenn die Einsicht in das Wesen des Satzes und die zwischen seinen Ceilen bestehenden Beziehungen fehlt. Von den gebtauchten Schulgrammatiken verzichten die von Cllendt-Seyffert, Stegmann, Müller-Fritsche, Harre-Meusel, Vogel, Scheindler-Kauer, Bruhn gänzlich auf eine Crklärung des Satzes und begnügen sich mit der Aufzähung der Bestandteile, entweder aller fünf, wie Bruhn es tut, ohne Unterscheidung ihrer Wichtigkeit oder unter Hervorhebung der „notwendigen“ Bestandteile des Subjekts und Prädikats vor den andern, Eine Angabe des Grundes für diese Unterscheidung fehlt oder auch hier, es wird einfach die Catsache registriert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1975

Authors and Affiliations

  • Friedrich Hoffmann

There are no affiliations available

Personalised recommendations