Advertisement

Zusammenfassung

Das deutsche Volk, d. h. die heute in deutscher Sprache und Kultur zusammenlebende Gemeinschaft, hat ein so merkwürdiges geschichtliches Schicksal gehabt, daß es sich selbst und andern Völkern immer wieder bald als bevorzugt und auserwählt, bald (und das ist das Ungewöhnlichere) als verstoßen oder gar verrucht erschienen ist. Die Zerrissenheit seiner staatlichen Zustände seit dem Mittelalter erklärt das doch nur unvollkommen. Sein Schwesterland im mittelalterlichen Kaiserreich, Italien, hat darunter nicht weniger zu leiden gehabt, war auch in neuester Zeit mit seinen unter fremder Herrschaft lebenden Bevölkerungsteilen, den „Irredente“, und seiner starken Auswanderung nach Übersee in sehr ähnlicher Lage wie Deutschland. Aber schon daß jenes sich um einen einzigen Staatskern, dieses dagegen um zwei, den „reichsdeutschen“ und den österreichischen, einigte, zeigt die ungleich tiefere Schwierigkeit der „Deutschen Frage“.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1922

Authors and Affiliations

  • Carl Brinkmann

There are no affiliations available

Personalised recommendations