Advertisement

Die Psychopathologie der Pubertätszeit

  • Otto Mönkemöller
Part of the Aus Natur und Geisteswelt book series (NAG, volume 505)

Zusammenfassung

Die Zeit der Geschlechtsreifung ist schon äußerlich ein bedeutsamer Merkstein, weil sie die Schulzeit des Kindes von der Zeit trennt, in der es praktisch ins Leben hinaustritt. Jetzt spielt sich die Entwicklung zur Geschlechtsreife ab. Die kindlichen Organe machen ihre Entwicklung in die der Erwachsenen durch, und die Geschlechtstätigkeit tritt in ihre Rechte, während sich die Stoffwechselvorgänge erheblich ädern. Gleichzeitig vollzieht sich die Entwicklung des Gehirns in einem schnelleren Zeitmaße wie bisher. Die feineren Elemente bilden sich aus. Jetzt erlangt der Mensch allmählich die Fähigkeit, auf Grund selbständige Überlegungen zu handeln, eigene Urteile zu bilden und abstrakt zu denken. An Stelle der kindlichen Ichsucht treten altruistische gefühle.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1922

Authors and Affiliations

  • Otto Mönkemöller
    • 1
  1. 1.Heil- und Pflegeanstalt HildesheimDeutschland

Personalised recommendations