Advertisement

Fragen des internationalen Privatrechts

  • Friedrich Schöndorf
Chapter
  • 4 Downloads
Part of the Osteuropa-Institut in Breslau book series (OIB)

Zusammenfassung

Über das internationale Privatrecht enthalten die russischen Zivilgesetze ganz wenige Bestimmungen, auch in der Zivilprozeßordnung finden sich darüber nur zwei Artikel. Das wurde in der Literatur begrüßt (Gambarov, Kursus des bgl. Rechts I, 313): „Der Hauptvorzug der Kollisionsnormen unserer allgemeinen Gesetzgebung ist ihre geringe Anzahl, die viel Raum für die theoretische und praktische Bearbeitung der Fragen des internationalen Privatrechts bietet.“ Leider hat die Praxis von dieser Möglichkeit nicht genug Gebrauch gemacht. Der Senat hat nur einige grundlegende Entscheidungen getroffen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Literatur

  1. 1).
    Das neue Anfechtungsgesetz vom 3. Juli 1916 erklärt alle Unterlassung-en der Schuldner zum Nachteil ihrer Gläubiger für anfechtbar (Art. 10).Google Scholar
  2. 1).
    Über eheliches Güterrecht vgl. die von Neubecker, Der Ehe- und Erbvertrag im internationalen Verkehr, 214f., besprochenen Entscheidungen.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1922

Authors and Affiliations

  • Friedrich Schöndorf
    • 1
  1. 1.Juristischen BeratungsstelleOsteuropa-InstitutsDeutschland

Personalised recommendations