Advertisement

Die Finanzwissenschaftliche Methodik

  • A. Sartorius von Waltershausen

Zusammenfassung

Im Verhältnis zur Volkswirtschaftslehre hat in Deutschland die Lehre von den öffentlichen Einnahmen und deren Beziehung zu den öffentlichen Ausgaben oder die Finanzwissenschaft drei verschiedene Stellungen hintereinander eingenommen. In der kameralwissenschaftlichen Periode, d. h. unter der systematischen Pflege der inneren Staatsverwaltung in den Hofkammern der absoluten Fürsten wurden die finanzwirtschaftlichen Erwägungen ganz vornehmlich nur als das, was sie der Staatskasse nutzen konnten, aufgefaßt. Die unter dem Merkantilismus gewonnenen Einsichten vom Wirtschaftsleben fanden keine innige staatswirtschaftliche Verbindung mit dem Finanzwesen, dem die Gütererzeugung innerhalb des Volkes nicht viel mehr als eine gehorsame Magd erschien.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1922

Authors and Affiliations

  • A. Sartorius von Waltershausen
    • 1
  1. 1.Gauting bei MünchenDeutschland

Personalised recommendations