Advertisement

Die Notwendigkeiten im Wirtschaftsleben. Die Physiokraten

  • A. Sartorius von Waltershausen

Zusammenfassung

Wäre als höchstes Ziel der Menschheit die asketische Lebensweise anerkannt und verwirklicht worden, so würde sich keine Wirtschaftswissenschaft ausgebildet haben. Die praktische Volkswirtschaftslehre ist aber von jeher lebensfreundlich gewesen, entsprechend dem Willen der Völker, der sich für diese Richtung einsetzte. Indem sie mehr Reichtum in der Gesellschaft und zugleich die Steigerung der Bedürfnisse anstrebte, wollte sie dem Glück der Menschen dienen, mochte sie es sich als Lebensgenuß oder auch als eine darüberstehende Kultur denken. Auf der Unterlage des materiellen Wohlbefindens sah sie das Reich der geistigen und sittlichen Bildung automatisch sich erheben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Theoretische Sozialökonomik. 1895. S. 17aGoogle Scholar
  2. 2).
    Fortschritt und Armut, deutsch 1881. S. 9.Google Scholar
  3. 3).
    Theoretische Nationalökonomie. 1910. I. S. 135, 323.Google Scholar
  4. 1).
    Die Darstellung des Physiokratismus — mit weiterer Literaturangabe —bei A. Blanqui, Geschichte der politisdien Ökonomie, deutsch 1841. II. S. 60f.; K. Mario, Untersuchung über die Organisation der Arbeit. 2. Aufl. 1884. II. S. 164f.; Hugo Eisenhart, Geschichte der Nationalökonomik. 2. Aufl, 1910. S. 26!.; J. Kautz, Die geschichtliche Entwicklung der Nationalökonomie. 1860. S. 336f.; Handwörterb. für Staatsw. 3. Aufl. Art. Physiokraten und die einzelnen Namen der Geiehrten. — Eine Erklärung des Tableau économique von K. Marx in Fr. E n g e l s „Duhrings Umwälzung der Wissenschaft“. A. a. O. S. 230 und S. X; vgl audi List, Das Nationale System. A. a. 0. S. 281 f.Google Scholar
  5. 1).
    Von Turgot hervorgehoben. Betrachtung uber die Bildung und Verteilung des Reichtums, deutsch von H. Waentig 1903. § 6.Google Scholar
  6. 2).
    Analyse du Tableau économique des Quesnay. Herausgegeben von Oncken, abgedruckt in den ausgewählten Lesestücken zum Studium der politischen Okonomie. Karlsruhe 1911. Bd. III.Google Scholar
  7. 1).
    A. Oncken, Die Maxime Laissez faire et laissez passer, ihr Ursprung und Werden. Bern 1886.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1922

Authors and Affiliations

  • A. Sartorius von Waltershausen
    • 1
  1. 1.Gauting bei MünchenDeutschland

Personalised recommendations