Advertisement

Gymnastik pp 71-86 | Cite as

Seitenübungen

  • K. A. Knudsen

Zusammenfassung

Das Rumpfdrehen wird ausgeführt durch eine Drehung des Rückgrates in der Brust und in der Lende (besonders in dem unteren Brustteil und dem oberen Lendenteil), wobei der Brustkasten zur Seite geführt wird über die eine Hüfte hin. Es muß so ausgeführt werden, daß der Kopf und die Schultern die gleiche Stellung zu dem Körper behalten wie in der Grundstellung. Die Anfänger drehen dabei gewöhnlich den Kopf, weil sie es von den Bewegungen des täglichen Lebens her gewohnt sind und weil ihnen die Drehung dann größer vorkommt. Der Kopf, oder vielmehr der Hals, hat aber seine eigene Drehübung: das Kopfdrehen; dieses nimmt man deshalb (ausgenommen bei kleineren Kindern) bei einer Rumpfdrehung nicht mit. — Anfänger wollen ferner die rechte Schulter vorwärts schieben, wenn sie sich nach links drehen, und umgekehrt. Dieser Fehler ist besonders deutlich zu sehen, wenn die Arme so gestellt sind, daß sie wie ein Zeiger die Verschiebung der Schultern hervorheben; sind die Arme in Nackenhalte oder zur Seithalte gehoben, dann zeigen der Ellenbogen und die Hand deutlich die Stellung der Schultern; sind die Arme aufwärts gestreckt, dann zeigt sich der Fegler dadurch, daß sie nicht mehr parallel stehen, sondern einander kreuzen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1927

Authors and Affiliations

  • K. A. Knudsen

There are no affiliations available

Personalised recommendations