Advertisement

Geographische Breiten- und Längenbestimmung

  • Victor Theimer
Chapter
  • 36 Downloads
Part of the Teubners Technische Leitfäden book series (TTL)

Zusammenfassung

Bei Anwendung dieser Methode ist eine gutgehende Uhr erforderlich, deren Stand und Gang genau bekannt sein muß. — Der prinzipielle Beobachtungsvorgang ist folgender:
  • Für den Moment, wo das gewählte Gestirn G mit bekannter Deklination δ und Rektaszension α das Fadenkreuz des Universales passiert, macht man einerseits die Uhrablesung u, anderseits die Ablesungen am Vertikalkreise, aus welch letzteren die Zenitdistanz z des Gestirnes in bekannter Weise berechnet werden kann.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1921

Authors and Affiliations

  • Victor Theimer

There are no affiliations available

Personalised recommendations