Advertisement

Unzulänglichkeit des Lorentz-Einsteinschen Relativitätsprinzips. Das Schwerefeld. Das Äquivalenzprinzip und das allgemeine Relativitätsprinzip

  • Ludwig Schlesinger
Chapter
  • 20 Downloads
Part of the Abhandlungen und Vorträge aus dem Gebiete der Mathematik, Naturwissenschaft und Technik book series (AVGMNT, volume 5)

Zusammenfassung

Aus den bereits dargelegten Gründen beschränken wir uns auch weiterhin auf einen Raum von einer Abmessung, so daß wir es statt mit der vierfach ausgedehnten Minkowskischen „Welt“ mit einer Mannigfaltigkeit t, x von nur zwei Abmessungen zu tun haben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Literaturnachweise

  1. Sir Isaac Newton, Letters to Bentley, London 1756.Google Scholar
  2. J. L. Lagrange, 1773, Œuvres, Bd. 6, S. 349.Google Scholar
  3. R. v. Eötvös, Annalen der Physik, Bd. 59, 1896, S. 354.CrossRefzbMATHGoogle Scholar
  4. Ders., Abhandl. der XV. Allgem. Konf. der Erdmessung in Budapest 1906, Bd. I, Leiden 1907.Google Scholar
  5. A. Einstein & M. Großmann, Zeitschrift für Math. u. Physik, Bd. 62, 1913, auch separat, Leipzig u. Berlin 1913.Google Scholar
  6. A. Einstein, Die Grundlagen der allgemeinen Relativitätstheorie, Leipzig 1916.Google Scholar
  7. Ders., siehe zu Abschnitt 1 bis 6 unter e).Google Scholar
  8. E. Freundlich, Die Grundlagen der Einsteinschen Relativitätstheorie, 2. Aufl. Berlin 1917.Google Scholar
  9. H. Weyl, Raum, Zeit, Materie, 3. Aufl. Berlin 1920.Google Scholar
  10. U. J. Le Verrier, Recherches sur le mouvement de la planète Herschel, Conn. des temps 1849.Google Scholar
  11. Ders., Recherches astronomiques, Annales de l’observatoire de Paris, 1855–1877.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1920

Authors and Affiliations

  • Ludwig Schlesinger
    • 1
  1. 1.Universität GiessenDeutschland

Personalised recommendations