Advertisement

Zusammenfassung

Die Entwicklung der agrarischen Verhältnisse in Afrika ist uns ziemlich gut bekannt. Zwar besitzen wir nicht eine solche Fülle von Urkunden verschiedenen Inhalts wie in Ägypten, aber dafür enthalten die uns in Afrika erhaltenen Urkunden allgemeine Normen, welche uns in Ägypten meistens fehlen. Es sind hauptsächlich Gesetze allgemeinen Inhalts, welche uns über das Agrarleben Afrikas unterrichten: für die republikanische Zeit das Agrargesetz vom J. 111, für die kaiserliche die undatierte lex Manciana und die lex (oder leges) Hadriana (bzw. Hadrianae), welche beide uns in ziemlich ausführlichen Exzerpten erhalten sind. Die sozialen Fragen beleuchtet uns die Bittschrift der Kolonen des Saltus Burunitanus und das dieser Bittschrift beigefügte Dekret des Kaisers Kommodus. Manche Einzelheiten erhellen aus anderen kleineren Urkunden des II. und III. Jahrb. und aus einigen bildlichen Darstellungen.1)

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1910

Authors and Affiliations

  • M. Rostowzew
    • 1
  1. 1.Universität PetersburgUSA

Personalised recommendations