Advertisement

Qualitätssicherung der Zulieferungen

Chapter
  • 27 Downloads

Zusammenfassung

Im Rahmen der Versorgungssicherung sind die Bedarfsqualitäten ebenso wichtig wie die Bedarfsmengen. Aus diesem Grunde setzen sich die Betriebe mit der qualitativen Komponente des Materialbedarfs intensiv auseinander und messen den Problemen der Qualitätssicherung einen hohen Stellenwert bei.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturhinweis

  1. Arnolds. H.: Die Mitwirkung des Einkäufers bei der Festlegung des qualitativen Materialbedarfs, 20 Jahre Düsseldorfer Einkäufer-Club, o.O. 1978, S. 45–49.Google Scholar
  2. Arnolds, H.: Grundlegende Aspekte der Zusammenarbeit zwischen Lieferant und Abnehmer bei der Qualitätssicherung zugekaufter Produkte, Der Betriebswirt, Jg. 22 (1981), H. 1, S. 23–28.Google Scholar
  3. Deutsche Gesellschaft für Qualität (Hrsg.): Diverse Schriften, hier insbesondere: Heft 1: Stichprobentabellen zur Attributprüfung (nach DIN 40080), 5. Aufl., Berlin 1973.Google Scholar
  4. Heft 19: Masing, W., Qualitätslehre, 3. Aufl., Berlin 1974.Google Scholar
  5. Heft 20: Erstellung von Technischen Liefer-und Bezugs-Bedingungen für Industrieerzeugnisse, 3. Aufl., Berlin 1977.Google Scholar
  6. Fischer, CA.: Qualität der Zulieferungen für Draht-und Kaltwalzwerke, Qualität und Zuverlässigkeit, Jg. 23 (1978), H. 4, S. 102.Google Scholar
  7. Franke, H.: Qualitätssicherung von Zulieferungen, 2. Aufl., Grafenau 1980.Google Scholar
  8. Götz, F./ Weinhold, K.: System zur Verbesserung der Qualität von Einkaufsgütern, Maschinenmarkt, Jg. 84 (1978), H. 77, S. 1512–1515.Google Scholar
  9. Golle, H.: Zu Produktion und Vertrieb hat die Beschaffung wesentliche Berührungspunkte, Maschinenmarkt, Jg. 82 (1976), H. 16, S. 251–253.Google Scholar
  10. Grant, E.L.: Statistical Quality Control, fourth edition, New York 1974.Google Scholar
  11. Hessenberger, M./ Mangold, P.: Schon die Zulieferungen unterliegen Regeln der Qualitätssicherung, Maschinenmarkt, Jg. 87 (1981), H. 23, S. 459–462.Google Scholar
  12. Masing, W.: Ein Verfahren zur Qualitätsbeurteilung von Lieferern, Qualität und Zuverlässigkeit, Jg. 21 (1976), Heft 3, S. 68.Google Scholar
  13. Masing, W.: Handbuch der Qualitätssicherung, München, Wien 1980.Google Scholar
  14. Neumann, L.F.: Von der Qualität der Zulieferer hängt die eigene Qualität ab, Maschinenmarkt, Jg. 81 (1975), H. 103/104, S. 2058–1059.Google Scholar
  15. Schaafsma, A.H./Willemze, F.G.: Moderne Qualitätskontrolle. Statistische und organisatorische Grundlagen der Qualitätsgestaltung, 7. Aufl., Hamburg 1973.Google Scholar
  16. Schindowski, E./Schürz, O.: Statistische Qualitätskontrolle, Kontrollkarten und Stichprobenpläne, 6. Aufl., Berlin 1974.Google Scholar
  17. Storm, R.: Wahrscheinlichkeitsrechnung, Mathematische Statistik und statistische Qualitätskontrolle, 6. Aufl., Leipzig 1976.Google Scholar
  18. Swoboda, H.: Knaurs Buch der modernen Statistik. Mit einem Geleitwort von Nobelpreisträger Prof. Dr. Ragnar Frisch, München, Zürich 1974.Google Scholar
  19. Verband der Automobilindustrie (VDA) e.V. (Hrsg.): Qualitätskontrolle in der Automobilindustrie, Sicherung der Qualität von Lieferungen in der Automobilindustrie, Lieferantenbewertung, Erstmusterprüfung, Frankfurt/M. 1975.Google Scholar
  20. Wucherer, H.: Industrielle Qualitätssicherung, Würzburg 1981.Google Scholar
  21. Zeller, H.: Qualitätssteuerung als Führungsaufgabe, Bad Wörishofen 1970.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1985

Authors and Affiliations

  1. 1.Fachhochschule NiederrheinMönchengladbachDeutschland

Personalised recommendations