Advertisement

Distanzschutz

  • Dieter Nelles
  • Hartmut Opperskalski
Chapter
  • 49 Downloads

Zusammenfassung

Schutzeinrichtungen werden in der Regel einem Betriebsmittel zugeordnet. So soll der Distanzschutz, der am Anfang einer Leitung eingebaut ist, Fehler auf der Leitung erkennen und diese unverzüglich, z. B. nach to = 100 ms (Schnellzeit), abschalten. Für den Fall, daß der Schutz versagt (Schutzversager) bzw. der Auslösebefehl durch einen Fehler im Leistungsschalter nicht ausgeführt wird (Schalterversager), wird ein Reserveschutz benötigt. Während eine Dopplung des Schutzes bei Schutzver sagern sehr wirkungsvoll ist, nutzt sie bei Schalterversagern nichts. Es wäre eine Dopplung der Leistungsschalter notwendig. Will man diesen Aufwand nicht treiben, so bleibt nur die Möglichkeit, über den Schutz der vorgelagerten Netzbereiche abzuschalten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1991

Authors and Affiliations

  • Dieter Nelles
  • Hartmut Opperskalski

There are no affiliations available

Personalised recommendations