Advertisement

EFC-Systeme

  • Jörg Desel
Chapter
  • 18 Downloads
Part of the DUV: Datenverarbeitung book series (DUVD)

Zusammenfassung

Während für beliebige Systeme die in Teil 1 genannten Ergebnisse kaum verschärft werden können, ist es möglich, für die Teilklasse der EFC-Systeme strukturelle Charakterisierungen dynamischer Eigenschaften zeigen. Unter der Struktur eines Systems verstehen wir hier sein unterliegendes Netz und seine Anfangsmarkierung. Anstatt zur Systemanalyse den Erreichbarkeitsgraphen zu untersuchen (falls dieser überhaupt endlich ist), liefert die Strukturanalyse eines EFC-Systems hinreichende und notwendige Bedingungen für dynamische Eigenschaften. Dieses Vorgehen führt noch nicht notwendigerweise zu effizienten Algorithmen, da Eigenschaften eines Netzes häufig nur mit erheblichem Aufwand zu ermitteln sind. Die Analyse von Graphen ist ein typisches Beispiel für Problemklassen mit hohen unteren Komplexitätsschranken. Netze sind spezielle Graphen; beliebige strukturelle Charakterisierungen helfen bei der Systemanalyse also wenig. Wir interessieren uns insbesondere für strukturelle Charakterisierungen dynamischer Eigenschaften, die mit polynomiellem Zeitaufwand in der Größe des Netzes entschieden werden können.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1992

Authors and Affiliations

  • Jörg Desel

There are no affiliations available

Personalised recommendations