Advertisement

Ökonomische Theorie der Demokratie: Joseph Schumpeter und Anthony Downs

  • Manfred G. Schmidt
Part of the Uni-Taschenbücher book series (UT23, volume 1887)

Zusammenfassung

Alexis de Tocquevilles Schrift „Über die Demokratie in Amerika“ ist der Durchbrach zur Analyse der Vorzüge und der Nachteile der modernen Demokratien. Max Webers Beiträge brechen der Untersuchung von Strukturdefekten autoritärer Ordnungen Bahn und vor allem verorten sie die Analyse der Demokratie in der Herrschaftssoziologie. Ein weiterer Meilenstein der modernen Demokratietheorie wird in diesem Kapitel präsentiert: Joseph Schumpeters und Anthony Downs’ politisch-ökonomische Analyse des demokratischen Marktes, auf dem Wählerstimmen und sachliche sowie personelle Angebote der Politik gehandelt werden. Schumpeter setzt bei der Politischen Ökonomie, älteren und neueren Elitetheorien und bei Max Weber an, und Anthony Downs, der zweite große Vordenker der Ökonomischen Theorie der Demokratie, stützt sich erklärtermaßen auf Schumpeter.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1995

Authors and Affiliations

  • Manfred G. Schmidt
    • 1
  1. 1.Ruprecht-Karls-Universität HeidelbergDeutschland

Personalised recommendations