Advertisement

Die Erhaltung Politischer Unterstützung

  • Dieter Fuchs
Chapter
  • 72 Downloads
Part of the Beiträge zur sozialwissenschaftlichen Forschung book series (BEISOFO, volume 115)

Zusammenfassung

Sowohl der Entwicklungstrend als auch das erreichte Niveau der Unterstützung des Regimes in der Bundesrepublik zeigt, daß sich bei ihren Bürgern ein grundlegendes Einverständnis mit dem neuen Regime herausgebildet hat. Das spezifische Problem der Bundesrepublik, die Konstitution einer generalisierten politischen Unterstützung zur Etablierung eines stabilen Regimes, kann damit als gelöst betrachtet werden. Spätestens seit Mitte der 70er Jahre wird das politische System der Bundesrepublik aber mit neuen gesellschaftlichen und politischen Problemlagen konfrontiert, die für alle westlichen Industriegesellschaften gelten. Unter der Vielzahl von Analysen zu diesem Thema sind für unsere Fragestellung vor allem diejenigen von Bedeutung, die als Konsequenz der neuen Problemlagen eine Krise der politischen Systeme der betroffenen Gesellschaften sehen. Die bekanntesten Krisenhypothesen sind die sogenannte Legitimitätskrise und Regierbarkeitskrise. Wenn Krise in dem Sinne verstanden wird, daß der Bestand des Systems bedroht ist (siehe Kapitel 2.1), dann bedeutet das für die Bundesrepublik, daß die gerade erst gelungene Etablierung eines stabilen Regimes wieder in Frage gestellt wird. Es geht also um die Erhaltung der aufgebauten politischen Unterstützung angesichts der neu entstandenen gesellschaftlichen und politischen Problemlagen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1989

Authors and Affiliations

  • Dieter Fuchs

There are no affiliations available

Personalised recommendations