Advertisement

Einleitung

  • Thomas Kluge
Part of the Beiträge zur sozialwissenschaftlichen Forschung book series (BEISOFO, volume 71)

Zusammenfassung

In der “Anthropologie der Technik” versucht Spengler (1), seine Grundthese zu begründen, daß Technik nicht vom Werkzeug her zu verstehen sei, sondern nur als eine Methode des Kampfes zur Erhaltung des Lebens. Spengler vermag sich zwar mit dieser Ideologie gegenüber den an anatomischen Merkmalen orientierten Organentlastungstheorien abzugrenzen, muß aber insgeheim die Organersatzthese durch eine Organgebrauchsthese ersetzen. Er versucht, aus der Analogie zur Tierwelt, der Gattungstechnik der Raubtiere, wesentliche Begründungen zu seiner These der Technik als Lebenstaktik darzulegen. Spenglers Analogien zur Raubtiersymbolik setzen, wie zu zeigen ist, die Wesensbestimmungen des bürgerlichen Individuums als absolute und projizieren diese zurück auf die Geschichte. Diese Grundthese analysiere ich im 1. Kapitel unter dem Abschnitt: Der Gegensatz von Mensch und Natur in Spenglers lebensphilosophischer Anthropologie der Technik.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. (1).
    Bezüglich der Literaturangaben Vgl. S. 24 und 27.Google Scholar
  2. (1).
    Zur Literatur vgl. S. 56.Google Scholar
  3. (1).
    Zur Literaturangabe vgl. S. 58 und 80.Google Scholar
  4. (1).
    J. Piaget, Die Bildung des Zeitbegriffs beim Kinde, Frankfurt 1974.Google Scholar
  5. (1a).
    H. Lefèbvre, Kritik des Alltagslebens, hrsg. v. D. Prokop, Kronberg/ Ts. 1977.Google Scholar
  6. (1b).
    O. Negt u. A. Kluge, Öffentlichkeit und Erfahrung — Zur Organisationsanalyse von bürgerlicher und proletarischer Öffentlichkeit, Frankfurt 1973.Google Scholar
  7. (1).
    Literaturangabe vgl. S. 139ff.Google Scholar
  8. (2).
    Vgl. S. 153ff.Google Scholar
  9. (1).
    Vgl. S. 166ff.Google Scholar
  10. (1).
    Vgl. S. 182ff.Google Scholar
  11. (1).
    Vgl. im folgenden die Angaben des Inhaltsverzeichnisses.Google Scholar
  12. (1).
    M. Lohmann, Kriterien einer ökologisch orientierten Pädagogik, in: Ökopäd, Nr. 1, Bensheim 1982, S, 45.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1985

Authors and Affiliations

  • Thomas Kluge

There are no affiliations available

Personalised recommendations