Advertisement

Marktorientierte Schulen und ihre Stellung im japanischen Bildungs- und Ausbildungssystem

  • Barbara Drinck
Part of the Schriften der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) book series (SDGE)

Zusammenfassung

Das Konstrukt „Beruf“ umfaßt eine kontinuierliche, auf Neigung und Eignung gegründete und erlernte Dienstleistung, die durch den Ausbildungsvertrag und den obligatorischen Abschluß legitimiert wird. So sehen wir es bei uns in Deutschland (Schreiber 1992).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Arnold, R.: Die Krisen der Fachbildung. In: BWP 25/1996/1.Google Scholar
  2. Bundesinstitut für Berufsbildung (BiBB): Ausbildungsordnungen. Berlin 1994.Google Scholar
  3. Bundesministerium für Bildung und Wissenschaft: Berufliche Bildung in Deutschland. Bonn 1994.Google Scholar
  4. Der Bundesminister für Bildung und Wissenschaft: Berufsausbildung im Dualen System in der Bundesrepublik Deutschland. Bonn 1992.Google Scholar
  5. Drinck, B.: Reformen als Fortschritt? Über gegenwärtige Reformpläne für das japanische Erziehungs- und Bildungssystem. Diss. Bonn 1988.Google Scholar
  6. Drinck, B.: Schulabbrecher. Ursachen — Folgen — Hilfen. Bonn 1994.Google Scholar
  7. Greinert, W.-D.: Regelmuster der beruflichen Bildung: Tradition — Markt — Bürokratie. In: BWP 24/1995/5.Google Scholar
  8. Haasch, G.: Das japanische Bildungs- und Ausbildungssystem im Kontext soziokul-tureller Traditionen und Entwicklungen. In: Striegnitz, M./Pluskwa, M. (Hrsg.): Berufsausbildung und berufliche Weiterbildung in Japan und in der Bundesrepublik Deutschland. Evangelische Akademie Loccum, Loccumer Protokolle 6/87.Google Scholar
  9. Hirose, S.: Das berufliche Ausbildungswesen in Japan. Insbesondere in Hinblick auf das japanische Bauwesen. In: Striegnitz, M./Pluskwa, M. (Hrsg.): Berufsausbildung und berufliche Weiterbildung in Japan und in der Bundesrepublik Deutschland. Evangelische Akademie Loccum, Loccumer Protokolle 6/87.Google Scholar
  10. Imai, K.: Steuerung und Abstimmung von Bildung und Beschäftigung in Japan: Die Rolle der öffentlichen Meinung. In: Japanisch-Deutsches Zentrum Berlin (JDZB). Steuerung und Abstimmung und Beschäftigung in Japan und in Deutschland: Struktur und Perspektive. Bd 21, Berlin 1994, S. 93–102.Google Scholar
  11. Luhmer, K. S.J.: Schule und Bildungsreform in Japan. 2 Bde. Tokyo 1972.Google Scholar
  12. Mayer, J./Pohl, M. (Hrsg.): Länderbericht Japan. Geographie, Geschichte, Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur. Darmstadt 1995.Google Scholar
  13. Ministery of Education, Science and Culture: Education in Japan. A Graphic Presentation. Tokyo 1994.Google Scholar
  14. Ministery of Education, Science and Culture: Japan’s modern Educational System. A History of the First Hundred Years. Tokyo 1980.Google Scholar
  15. Ministery of Education, Science and Culture: Statistical Abstract of Education, Science and Culture. 1994 EditionGoogle Scholar
  16. Mohr, B.: Bildung und Wissenschaft in Deutschland West. Bonn 1991.Google Scholar
  17. Münch, J./Eswein, M.: Bildung, Qualifikation und Arbeit in Japan. Mythos und Wirklichkeit. Berlin 1992.Google Scholar
  18. Pütz, H.: Veränderte Ausbildungslandschaften — welche Zukunft hat das Duale System? In: Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis (BWP) 25/1996/1.Google Scholar
  19. Rehbein, M.: Der Prozeß der Qualifikationsentwicklung in japanischen Großunternehmen. In: Striegnitz, M./Pluskwa, M. (Hrsg.): Berufsausbildung und berufliche Weiterbildung in Japan und in der Bundesrepublik Deutschland. Evangelische Akademie Loccum, Loccumer Protokolle 6/87.Google Scholar
  20. Schlegel, J.: Bildungs- und Beschäftigungssystem in Deutschland — Stand und Entwicklung. In: Japanisch-Deutsches Zentrum Berlin (JDZB): Bildung und Beruf in Japan und Deutschland. Band 13, Berlin 1992, S. 39–62.Google Scholar
  21. Schmidt, H.: Qualifikationsbedarf durch Innovatioen in der Aus- und Weiterbildung sichern. In: BWP 24/1995/5.Google Scholar
  22. Schreiber, R.: Aus- und Weiterbildungshandbuch für Schule und Beruf. Ludwigshafen 1992.Google Scholar
  23. Senzaki, T.: Steuerung und Abstimmung von Bildung und Beschäftigung in Japan und Deutschland: Strukturen und Perspektiven im heutigen Japan. In: Japanisch-Deutsches Zentrum Berlin (JDZB). Steuerung und Abstimmung und Beschäftigung in Japan und in Deutschland: Struktur und Perspektive. Bd 21, Berlin 1994, S. 15–43.Google Scholar
  24. Takanashi, A.: Schulische Erziehung, Berufsausbildung und Arbeitsmarkt in Japan. In: Japanisch-Deutsches Zentrum Berlin (JDZB). Bildung und Beruf in Japan und Deutschland. Bd. 13, Berlin 1992, S. 5–38.Google Scholar
  25. Teichler, U.: Erziehung und Ausbildung. In: Mayer, J./Pohl, M. (Hrsg.): Länderbericht Japan. Geographie, Geschichte, Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur. Darmstadt 1995, S. 401–7.Google Scholar
  26. Teichler, U.: Geschichte und Struktur des japanischen Hochschulwesens. Hochschule und Gesellschaft in Japan. Bd 1, Stuttgart 1975.Google Scholar
  27. Umetani, Sh.: Formen der Berufsbildung in Japan. In: Japanisch-Deutsches Zentrum Berlin (JDZB): Bildung und Beruf in Japan und Deutschland. Band 13, Berlin 1992, S. 78–95.Google Scholar
  28. Ushiogi, M. Fachliche Qualifizierung und Berufslaufbahn in Japan. In: Japanisch-Deutsches Zentrum Berlin (JDZB): Bildung und Beruf in Japan und Deutschland. Band 13, Berlin 1992, S. 133–44.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1997

Authors and Affiliations

  • Barbara Drinck

There are no affiliations available

Personalised recommendations